Über uns

Ein Teil der AKUT-Redaktion sitzt auf einer Bank. (Foto: Alexander Grantl / AKUT)

Die AKUT ist das Magazin der Studierendenschaft der Universität Bonn, herausgegeben vom Studierendenparlament (SP) der Universität. Dies ist in der Satzung der Studierendenschaft festgelegt (§ 37). Die AKUT ist politisch unabhängig. Nur in einem Ausnahmefall kann das SP inhaltlich mitwirken (§ 37 Absatz 5). Außerdem wählt es die Chefredakteurin der AKUT, die sich als Vertreterin der Leserinnen und Leser versteht.

Erstmals erschien die AKUT im Jahr 1949, noch als »Nachrichtenblatt der Bonner Studentenschaft«. Von 1957 bis 1960 trug sie den Titel »Spuren«, bevor sie 1961 als AKUT erschien.

Heute erscheint die AKUT zweimal im Semester mit einer Auflage von 2500 Exemplaren. Sie ist online und als Druckausgabe zu lesen – und zwar kostenlos, weil sie aus dem Haushalt der Studierendenschaft finanziert wird – also von allen, die an der Universität Bonn studieren.

In den drei Ressorts »Parlament«, »Universum« und »Alltag« berichtet die AKUT-Redaktion über Neues und Hintergründiges aus Studierendenparlament, Universität und Stadt.

Als »AKUT extra« erscheinen alle Bekanntmachungen der Studierendenschaft – wer eine bestimmte Satzung oder Ordnung sucht, wird also möglicherweise auch bei uns fündig.


AKUT-Chefredakteurinnen und -Chefredakteure

seit der Neuauflage 2010

2010 – 2011 Moritz Altner
2011 – 2012 Emily Senf
2012 – 2014 Hanno Magnus
2014 – 2015 Julia Faber
2015 – 2016 Alexander Grantl
2016 – 2017 Linnéa Noeth
2017 – Max Dietrich

›  Website des Studierendenparlaments
›  Satzung der Studierendenschaft (zu § 37)

Kommentare sind geschlossen